News

Regionaler Reitnachwuchs an der Spitze

Oberschwaben-Juniorencup in Herbertingen. Gute Plätze für die Reiterinnen aus der Region. Julia Lichtinger aus Ailingen ist auch spitze in der Dressur.

Reitsport: Einmal fehlerfrei durch den Parcours kommen – 2017 Oberschwaben Cupda war vielleicht Glück dabei. Einmal mit der besten Wertnote aus dem Viereck reiten – das war mal ein guter Tag. Aber dreimal in Folge an der Spitze reiten, beweist Klasse. Die jungen Reiter aus den heimischen Vereinen zeigten ihr Können beim Oberschwaben-Junioren-Cup. Beim Finale in Herbertingen standen sie oft ganz oben auf dem Siegertreppchen. Julia Lichtinger aus Ailingen, die sonst im Springsattel bis Klasse M unterwegs ist, zeigte bei der A-Dressur in Fronhofen, Krumbach und Herbertingen Spitzenleistungen und gewann den Cup in dieser Kategorie unangefochten. Alina Schmitt (RuFV Weiler) stand bei der E-Dressur ganz oben auf den Siegertreppchen. Gleich zwei Plätze auf dem Podest eroberte Lena Habisreuthinger (RuFV Madenreute). Sie wurde im Reiterwettbewerb Zweite im Cup, im Springreiterwettbewerb eroberte sie Platz drei.
 
Auch beim A-Springen ritt der regionale Nachwuchs der Konkurrenz davon. Alina Fäßler aus Ailingen gewann den Cup in dieser Kategorie. Christina Kleemann (RV Oberschwaben) schaffte es auf Platz drei. Sabrina Schmid (RuFV Krumbach) erkämpfte sich in der Cup-Wertung Platz vier beim A-Springen und kam mit der Mannschaft auf Platz drei. Beim L-Springen und bei der L-Dressur werden die Starterfelder schon kleiner, wenn nur Reiter unter 18 Jahre teilnehmen können. Bei der L-Dressur holte sich Hannah Huss aus Herbertingen den Sieg vor Celine Buhmann und Luisa Klatt (RuFV Markdorf). Beim L-Springen wurde es still auf der Zuschauertribüne. Nach drei Turnieren gewann Carina Traut (RG Neuravensburg) den Cup vor Madlen Wolf aus Herbertingen und Franziska Fürst aus Ailingen.
Reiter aus der Region sammeln fleißig Schleifen.
A**-Springen: 1. Tabea Willuhn auf Clivia (Neuravensburg), 4. Franziska Fürst auf Lena (Ailingen), 5. Nathalie Schulta auf Fuego de la Vida (Ailingen), 2. und 6. Anika Ott (Schmalegg), 10. Tobias Mayer (Meckenbeuren-Madenreute).
Springpferde A**: 1. Eva-Marie Brugger auf Chin Fox (Ailingen), 3. Jurewecz Vanessa (in Meckenbeuren Weiler aufgestallt) auf Fly High, 3. Alina Hertwig (Meckenbeuren-Madenreute) auf Sugar Pure.
Springpferde L: 2. Mathias Jehle (Fronhofen) auf Cinderella 3. Julia Lichtinger (Ailingen) auf Cormints Champion, 5. Alina Hertwig (Meckenbeuren-Madenreute) auf Sugar Pure, 5. Yvonne Ott ( Schmalegg) auf Cäpten.
In den L-Springen waren erfolgreich: 1. Julia Lichtinger (Ailingen) auf Sir Rivero, 2. Leonie Fäßler (Ailingen) auf Cliff, 2. und 4. Annika Ott (Schmalegg) 3. Julia Lichtinger (Ailingen) auf Cormints Champion, 4. Tobias Mayer (Schmalegg), 6. Leonie Fäßler (Ailingen) auf Cliff, 5. und 6. Tobias Mayer (Meckenberen-Madenreute).
 
Quelle: Südkurier 25.4.2017, Karin Schütrumpf