News

Ailinger Reiter erfolgreich

Beim Tettnanger Jubiläumsturnier sahnt der Verein ab

Ailingen sz
Die Turnierreiter des Reit- und Fahrverein Ailingen sind auf dem Tettnanger Reitturnier, das 2017 Leonie Fäßler Tettnangvom 11.08. – 13.08.17 stattgefunden hat, sehr erfolgreich gewesen. Immer wieder brachten die jungen Sportlerinnen laut Vereinsbericht Schleifen und Pokale von den Turnieren nach Hause, doch war die Anzahl der Platzierungen in Tettnang außergewöhnlich hoch.
Vorstandsmitglied Eva-Marie Brugger holte sich mit einer schnellen und fehlerfreien Runde auf „Chloé“ Platz zwei im M*-Zeitspringen. Mit ihrem zweiten Pferd „Chin Fox“ siegte sie mit einer tollen Nullrunde in der Klasse Springpferde L für fünfjährige Pferde. Julia Lichtinger gelang mit „Cormints Champion“ in der Klasse Springpferde L für sechsjährige Pferde eine harmonische Nullrunde, die mit einem dritten Platz belohnt wurde. Bei den Springpferden in der Kategorie M erreichte das Paar nach einer schönen Runde Rang neun. Es war ein sehr guter Erfolg für die beiden Reiterinnen, denen es immer wieder gelingt, ihre Nachwuchspferde in den Aufbauprüfungen, in denen viele Profis starten, bestens vorbereitet zu präsentieren.
Ebenfalls gut vorbereitet waren Leonie Fäßler, Nathalie Schulta und Franziska Fürst, die sich alle beim L-Springen platzierten. Leonie Fäßler erreichte mit „Cliff“ Platz drei, Nathalie Schulta wurde mit „Fuego“ Siebte, Franziska Fürst sicherte sich mit ihrem Pferd Platz neun. Marius Hanser, der als einziger Mann aus Ailingen an den Start ging, wurde für seinen tollen Ritt auf „Leo“ mit dem zweiten Platz im A**-Springen belohnt.
In der A-Stil-Springprüfung kommt es nicht nur darauf an, dass sämtliche Stangen auf den Sprüngen bleiben, sondern auch auf einen korrekten Sitz und guten Springstil. Alina Fäßler und Nadine Sortino konnten auf ihren Stuten „Calla“ und „Fabregas Niña“ überzeugen. Beide erhielten für ihren Ritt die beachtliche Wertnote von 7,8. Dafür wurden die zwei Reiterinnen mit Platz fünf belohnt.
Beate Brodbeck, die ebenfalls für Ailingen an den Start ging, gewann die M-Dressur auf dem Turnier in Eberhardzell. Dies ist nur eine von vielen sehr guten Platzierungen, die die Ausnahme-Dressurreiterin in diesem Jahr schon erreicht hat.
Dem Reit- und Fahrverein Ailingen fehlt es nicht an engagiertem und erfolgreichem Nachwuchs. „Der Verein erlebt derzeit mit seinen jungen Reitern eine sehr erfolgreiche Zeit. Auf diese herausragenden Leistungen sind wir besonders stolz und freuen  uns sehr“, berichtet Petra Kuhn, Vorsitzende des Reit- und Fahrverein Ailingen.
Grundvoraussetzung für diesen Erfolg ist laut Pressemitteilung „vor allem die sehr gute Grundlagen- und Aufbauarbeit von den qualifizierten und engagierten Reitlehrerinnen der Reitschule Brugger, im Besonderen von Sophia Hirscher. Zusätzliche Turniervorbereitung erhalten unsere jungen Amazonen noch von Marc Bauhofer, einem international bekannten Springreiter.