News

 Wir blicken nach vorn! … der RFV geht in eine erfolgreiche Zukunft

Auch dieses Jahr richtet der Reit- und Fahrverein Ailingen e.V. wieder ein sportliches Reitevent vom 20. bis 22. März 2020 auf der Reitanlage Brugger in Friedrichshafen- Ailingen aus: das Große Springturnier des RFV – Führzügel bis zur Klasse S!
Auch hier heißt es für den Verein mit der Zeit zu gehen und das Turnier noch attraktiver für die Reiter zu gestalten. Wir haben also was verändert und hoffen so, die Bandbreite erweitert zu haben und Youngsters sowie hochklassige Reiter anzulocken.

Was hat sich also konkret geändert? Schauen wir mal direkt in den Parcours: hier wird in Zukunft mit einem aufstrebenden jungen Parcoursbauer zusammengearbeitet, nämlich Phil Schmauder aus Metzingen. Phil Schmauder hat bereits 2019 gezeigt, dass er zu den neuen Größen unter den Parcoursbauern in Baden Württemberg zählt. Unter anderem hatte er hier die Aufgaben von Hans Dussler bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Schutterwald übernommen.
was heißt das für uns? Herr Schmauder bringt modernen Reitsport und Perfektion neu ein in seine Parcoursgestaltung. Wir freuen uns drauf!

Auch in der Richtermannschaft haben wir nach Lokalkolorit und Neuem gesucht und sind fündig geworden: Christoph Ebnet unterstützt als Neuzugang unser Richterteam. Christoph Ebnet, gelernte Kaufmann und Pferdewirt ist ein Schüler des internationalen Ausbilders Ton de Ridder. Er ist selber erfolgreich im Sattel unterwegs in den schweren Prüfungen der Disziplinen Dressur und Springen und darüber hinaus, ein äußerst engagierter Richter und Ausbilder. Da er in die Region gewechselt hat, haben wir die erstmalige Chance, ihn in unser renommiertes Richterteam aufzunehmen.

Des Weiteren haben sich die Veranstalter für Änderungen in der Ausschreibung entschieden: Neu im Programm ist die Option, auch mal ein Korrekturritt zur Vertrauensbildung innerhalb einer leichteren Klasse zu absolvieren (ab 2020 laut LPO erlaubt). Für unsere Youngsters im Springsport wurde das Angebot für die jungen Pferde - zu den bereits vorhandenen Springpferdeprüfungen der Kl. A** und L - mit einer Springpferdeprüfung der Kl. A* und einem Youngsterspringen der Kl. M* aufgestockt.

Und am Sonntag bieten wir unseren ganz Jungen, in direkter Tuchfühlung mit den ganz Großen, nämlich direkt vor dem Großen Preis in Ailingen, die Chance auf einen Erfolgsritt im Führzügelwettbewerb.

Optional bieten wir unseren Reitern noch die Chance auf ein Mannschaftsspringen: wenn sich hier hinreichend Interessierte finden, nehmen wir das gerne ins Portfolio auf!

In den weiteren Prüfungen bleibt es beim Altbewährten, da dies in der Vergangenheit von den Reitern gut angenommen wurde.

Konkret waren das: u.a. eine Springprüfung der Klasse S* mit Siegerrunde (dotiert mit 2000€ Preisgeld), eine Punktespringprüfung Klasse S* mit Joker (1500€ Preisgeld) und eine Springprüfung Klasse M**, national ausgeschrieben. Die mittlere Tour lockt mit Springprüfungen der Klasse M* und M**. Für die Reiter aus Oberschwaben und der Bodenseeregion gibt es Springprüfungen der Klasse A* bis M*.

In bewährter Manier unterstützt Herr Kehr für Rimondo die Veranstaltung mit Bild und Video.

Seit 2019 ist unsere Meldestelle in professioneller Hand mit René Appelt: er ist ein echter Cosmopolitan und Profi für internationale Settings. Da Ailingen sein Herz eroberte, dürfen wir uns glücklich schätzen, ihn bei uns vor Ort zu haben. Hier sind Nennungen, Nachnennungen und Rückfragen super gut betreut!

"Für Reiter und Pferd bieten wir optimale, sportliche Bedingungen und reißen uns auch gerne in Sachen Service ein Bein aus!", betont Petra Kuhn, 1. Vorstand des RFV Ailingen e. V.. Deshalb wurde in der großen Reithalle (20x60m) der Boden wiederaufgefrischt, der nunmehr für perfekte Trittsicherheit und Elastizität sorgt. Der großzügige Abreiteplatz (50mx60m) ist mit Sand belegt und wird abends mit Flutlicht beleuchtet. Bei schlechtem Wetter steht noch die Vereinshalle zum Abreiten & -springen zur Verfügung. So finden die unsere Junior- und Senior-Turnierreiter beste Voraussetzungen, mit ihren Pferden in Ailingen an den Start zu gehen. Wie gewohnt steht auf Wunsch auch wieder ein Stallzelt für die vierbeinigen Übernachtungsgäste bereit und die Ailinger Hotels, in Laufweite zum Veranstaltungsort, haben die Türen geöffnet.

Die Turnierleitung liegt in den bewährten Händen von Eva-Marie Brugger, Stallchefin der Reitanlage Brugger in Friedrichshafen- Ailingen, ihrer Schwester Eliza Hirscher und Ornella Nester, Kassier des RFV Ailingen e.V.. Ihnen zur Seite stehen die erfahrenen Richter Kathrin van Wees sowie Helmut Hartmann und neu dabei, Christoph Ebnet. Ebenfalls neu, wie schon angekündigt, ist Parcourschef Phil Schmauder, mit routinierter und bewährter Unterstützung durch seinen Assistenten Karl-Heinz Wiedemann.

Im großen Zelt des RFV kommt auch die Kulinarik für Reiter, Sponsoren und Besucher nicht zu kurz: im Rahmenprogramm ergänzen wir wie gewohnt mit Tanzsport, Musik und Fun! Freitagabend laden der RFV und die Red Creek-Linedancer mit DJ Herby ein. Am Samstagabend wird es traditionsgemäß die große Party mit Mixed Music & Wunschkonzert zusammengestellt von DJ Thilo geben.

Wir sind mitten in der Finalisierung unserer Planung und freuen uns aufs Event!

Plakat Turnier 2020 Homepage