News

 

Springturnier der Extraklasse: Ailinger Amazonen auch zuhause erfolgreich!

 Am vergangenen Wochenende glänzte der Reit- und Fahrverein Ailingen e.V. mit seinem großen Hallenspringturnier und frühllingshafter Blumenpracht dank Gartenbau Friedrich: Zahlreiche Reiterinnen und Reiter aus der Region, ganz Deutschland und dem Ausland waren gekommen und die gebotenen sportlichen Höchstleitungen waren schlichtweg superb.

 An allen drei Turniertagen gaben die Starter in den Prüfungen der Klasse A** bis S* ihr Bestes: Während bei den Stilspringen vor allem das Gesamtbild in die Wertung eingeht, wird professionelles Können bei den höheren Klassen als gegeben vorausgesetzt und das Tempo nimmt samt Höhe und Anforderung rasant zu. Das Ziel ist fehlerfrei mit einer tollen Rundenzeit an die Spitze zu reiten - bei Abwürfen wird die Zeit dann kritischer, hier entscheidet dann die Geschwindigkeit übers Platziertsein!

Viele ambitionierte Profis zeigten in den hohen Klassen ihr fachliches Können und das ausserordentliche Talent ihres Teampartners Pferd. Besonders erfolgreich war Alexander von Ungern-Sternberg: In der Springprüfung der Klasse S* mit Siegerrunde, Sponsor Stadt Friedrichshafen, konnte sich er sich auf Quintus Gold sichern. Das Paar siegte auch in der zweiten S*-Prüfung (mit Joker). Außerdem konnte er auf Nektini eine Springprüfung der Klasse M** für sich entscheiden.Konstantin Eduard van Damme auf Advantage und Lea-Sophia Gut auf Cleiner Onkel siegten ebenfalls in einer Springprüfung der Klasse M**.

Auch die Amazonen des Reit- und Fahrverein Ailingen e.V. waren „zuhause“ richtig erfolgreich:Eva-Marie Brugger konnte sich auf ihrer B-Carmena den dritten Platz in der zwei Phasen Springprüfung der Klasse M* sichern. Nathalie Schulta und ihr Fuego erkämpften sich einen zweiten Platz im L-Springen. Genauso wie Stefanie Arnegger, die mit Charmant Silber im L-Springen holte. Emily Arnegger und Charmant landeten in einer Springprüfung der selben Klasse auf Platz drei. Franziska Fürst und ihre Lena sicherten sich im sonntäglichen L-Springen den siebten Platz. Auch Eva-Marie Brugger trat in mehreren L-Springen an und erreichte mit Lili Rose einen dritten und fünften Platz.Für Alina Fäßler und Calla wurde es Bronze im A** - dank eines stilistisch wunderschönen Ritts mit Wertnote 8,1.

Neben dem großartigen Pferdesport gab's zum Turnier auch noch exzellente Küche und hervorragende Gastronomie mit heimische Produkten aus der näheren Umgebung und von Hofmetzgerei Stengel. Abends brillierte jede Menge Tanzsport und Partyspaß: Am Freitagabend zeigten die LineDancer unter Leitung des Red Creek Clans was Tansportkondition und Workshop-Spaß für Anfänger ist. Am Samstagabend feierten die Reiter und Zuschauer gemeinsam auf der bereits bekannten Reiterparty mit DJ-Entertainment.

„Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, Zuschauen, Gästen und Aktiven fürs Dabeisein und Möglichmachen und ganz arg herzlich bei unseren Helfern für deren besonderen Einsatz, große Flexibilität und engagierte Arbeit. Der Verein war mit Herz und Seele dabei und manche blieben schlichtweg Tag und Nacht. Unglaublicher Einsatz, ums so was möglich zu machen. Es war ein wundervolles Turnier, bei dem neben dem Wettergott auch der Sportgott die Finger im Spiel hatte und einfach alles glatt gelaufen ist“, freute sich 1. Vorstand Petra Kuhn am Ende der Veranstaltung.

 Bild Sieger gr Preis am Sonntag mit Gratulanten Gr Turnier Sieger Alexander von Ungern Sternberg Sprung 1   Gr Turnier Sieger großer Preis Gratulation